Schröpfen

 

Naturheilverfahren stellen häufig eine sinnvolle Ergänzung zu schulmedizinischen Verfahren dar. Zu den Naturheilverfahren zählen u.a. die Akupunktur, die Pflanzenheilkunde, die Homöopathie und die  Ernährungstherapie. Einige spezielle Verfahren möchte ich Ihnen hier vorstellen.

Schröpfen

Schröpfen wurde schon 3300 vor Christi in Mesopotamien, Griechenland und Ägypten sowie in China  praktiziert .Dabei werden Schröpfgläser auf bestimmte Areale mittels Unterdruck aufgesetzt.Schröpfen ist ein Reiz-, Regulations-,Umstimmungs und Ausleitungstherapie.

Baunscheidtieren

Das Baunscheidtverfahren wurde um 1840 von Carl Baunscheidt insLeben gerufen. Er entwickelte  den“ Lebenswecker“, ein kleines Handgerät  mit einer Nadelwalze. Damit wird die Haut sant durch kleine Stiche geöffnet und Baunscheidtöl einmassiert. Baunscheidtieren ist eine Reiz- und Ausleitungstherapie und wird erfolgreich eingesetzt bei Schmerzzuständen, Entzündungen, Rheuma und ist als Umstimmungstherapie geeignet.

Blutegel

Blutegel finden seit Jahrhunderten erfolgreichen therapeutischen  Einsatz. Nicht nur als kleiner Aderlass bekannt, sondern mittlerweilen auch als antithrombotisch, gefässentkrampfend, lymphstrombeschleunigend bewiesen, zeigen Blutegel ihren hochgeschätzen therapeutischen Wert. Bei allen entzündlichen Erkrankungen sowie Gefässerkrankungen und vor allem bei Krampfaderbeschwerden sind Blutegel indiziert.