Bei der Ozontherapie wird dem Patienten 50 ml Blut entnommen, mit dreiwertigem Sauerstoff – dem Ozon – angereichert und dem Patienten über die Venen wieder reinfundiert.

Ozon ist antibakteriell und antiviral wirksam. Ausserdem regt es die Blutbildung an,  versorgt den Körper mit mehr Sauerstoff, und steigert die Durchblutung.

Es wirkt revitalisierend und aufbauend wie ein natürliches Doping und kann auch kurweise eingesetzt werden um das Immunsystem aufzubauen oder zu unterstützen.

Bei schlecht heilenden Wunden und Pilzerkrankung findet Ozon auch äussere Anwendung  in Form von einer äusserlichen Begasung.

Anwendungsgebiete

  • akute wie chronische Infekte
  • Asthma
  • diverse Lungenerkrankungen
  • Pilzerkrankungen
  • schlecht heilende Wunden
  • Revitalisation
  • Immunstimulation
  • Leistungssteigerung für Sportler